Falconsbreed.com

Vergrämung

Vergrämung bzw. Vergrämen (aus der Jägersprache) bezeichnet das dauerhafte Vertreiben (Verscheuchen) oder Fernhalten von Wild – gewollt oder unabsichtlich (z. B. durch Lärmen oder weiße Kleidung im Revier). Vor allem Krähen, Tauben, Möwen, Hasen und ähnliches werden gezielt vergrämt. Dabei werden angeborene Verhaltensweisen zur umweltneutralen Beeinflussung der anvisierten Wildtiere ausgenutzt, z. B. durch Vortäuschen natürlicher Feinde.


Maßnahmen

Vergrämungsmaßnahmen sind nicht immer erfolgreich, wobei auch die Methodik relevant ist. Bekannt ist diesbezüglich beispielsweise die Vogelscheuche, welche nach kurzer Zeit ihren Effekt bei Vögeln verliert, wenn diese die nicht vorhandene Gefahr bemerkt haben. Allein ist sie daher weit weniger wirksam als die Kombination mit gelegentlichen Abschüssen und weit sichtbar aufgehängten Kadavern. Wie aus folgendem Zitat beispielhaft ersichtlich, sind solche Maßnahmen nicht nur abhängig von der – unterschiedlichen – Lernfähigkeit der individuellen Tiere, sondern z.B. auch von deren Vorsicht, Hartnäckigkeit oder dem von Elterntieren erlernten Verhalten.

Der natürliche Feind von Krähen, Tauben, Möwen, Hasen und ähnlichem sind Greifvögel die in deren Gebiet leben. Ist ein Greifvogel in der Nähe, suchen sich die Tiere auf Dauer einen neuen Lebensraum um gefahrlos zu überleben.

 

 

Referenzen

Erfolgreiche Vergrämung verschiedener Vogelarten auf dem Flughafen Hamburg

Erfolgreiche Vergrämung an verschienen Stellen Hamburgs

 

www.falconsbreed.com

Herbert Boger

Schäferei 2, 25486 Alveslohe

Tel: 01 72 / 3 12 16 27



Have Fun.

I´ll hypnotize you.

See you.
.